Hochruck
0 bis 1000 bar

Mitteldruck
0 bis 40 bar

Niederdruck
-1000 bis 2500 mbar

Haben Sie Fragen?
  • messstoffberührte Teile aus Edelstahl oder PTFE
  • Modulare Bauart: mechanischen Anzeige, 4…20mA/HART®7, FF, Profibus-PA und Summenzähler
  • Flansch: DN15…150 / ½…6″; auch NPT, G, Hygieneanschlüsse etc.
  • -196…+400°C; max. 1000 barg
  • Kompakte mechanische Anzeige, optional 4…20mA, MIN/MAX-Kontakten und Nadelventil
  • Robuste Metallkonstruktion: Edelstahl 316Ti
  • Gewinde: G¼, ¼ NPT, Flansch DN15…25 / ½»…1″
  • -40…+250°C, max. 250 barg
  • Einfacher und schneller Austausch der Glasmessrohre, Ventil und MIN/MAX-Kontakten
  • Für niedrige Durchflüsse: Wasser 0.002 l/h – 630 l/h oder Luft: 0.2 l/h – 6300l/h
  • G- und NPT-Gewinde
  • -20°C…+130°C; max. 16 barg
  • Messbereichsverhältnis: ≈10:1 und ≈20:1
  • Mit und ohne Ventil und Grenzwertschalter wählbar
  • Für niedrige Durchflüsse: Wasser 0.002 l/h – 630 l/h oder Luft: 0.2 l/h – 6300l/h
  • -20°C…+130°C; max. 16 barg
  • Messgenauigkeit: 2.5%…4%
  • Komplettes Edelstahldesign
  • Mit Glaskonus, MIN/MAX-Kontakten nach SIL
  • Geringer Druckverlust bei Gasapplikationen
  • Flansch: DN15…50 / ½…2″; auch NPT- und G-Anschlüsse
  • -20…+100°C; max. 10 barg
  • Maximaler Massedurchfluss 1.5 t/h @ 
  • Messgenauigkeit: +/- 0,1 % Flüssigkeit, +/- 0.35 % Gase, +/- 0.5 g/l Dichte
  • Prozesstemperatur:-50 bis +260°C
  • Prozessdruck bis zu 460 bar
  • Nennweite: DN 15 bis DN 125, 1/4 bis 1 ½ Zoll
  • Zulassungen: SIL2 (SIL 3), ATEX, etc.
  • Maximaler Massedurchfluss 255 t/h @ 
  • Messgenauigkeit: +/- 0,1 % Flüssigkeit, +/- 0.35 % Gase, +/- 0.5 g/l Dichte
  • Prozesstemperatur:-70 bis +200°C
  • Prozessdruck bis zu 100 bar
  • Nennweite: DN 15 bis DN 125, 3/8 bis 5 Zoll
  • Zulassungen: SIL2 (SIL 3), ATEX, etc.
  • Maximaler Massedurchfluss 170 t/h
  • Messgenauigkeit: +/- 0,1 % Flüssigkeit, +/- 0.35 % Gase, +/- 0.5 g/l Dichte
  • Prozesstemperatur:-196 bis +150°C
  • Prozessdruck bis zu 360 bar
  • Nennweite: DN 15 bis DN 125, 3/8 bis 5 Zoll
  • Zulassungen: SIL2 (SIL 3), ATEX, etc.
  • Maximaler Massedurchfluss 50 t/h
  • Messgenauigkeit: +/- 0,1 % Flüssigkeit, +/- 0.35 % Gase, +/- 0.5 g/l Dichte
  • Prozesstemperatur:-70 bis +350°C
  • Prozessdruck bis zu 180 bar
  • Nennweite: DN 15 bis DN 50, 4 bis 8 Zoll
  • Zulassungen: SIL2 (SIL 3), ATEX, etc.
  • Maximaler Massedurchfluss 76 t/h
  • Messgenauigkeit: +/- 0,1 % Flüssigkeit, +/- 0.35 % Gase, +/- 0.5 g/l Dichte
  • Prozesstemperatur: -70 bis +150°C
  • Zertifikate: 3-A- oder EHEDG-Anwendung
  • Nennweite/Klemmverbindungen: DN 25 bis DN 80, 1 bis 3 Zoll
  • DIN11864, DIN11851, DIN32676, etc
  • Zulassungen: SIL2 (SIL 3), ATEX, etc
  • Maximaler Massedurchfluss 600 t/h
  • Messgenauigkeit: +/- 0,1 % Flüssigkeit, +/- 0.35 % Gase, +/- 0.5 g/l Dichte
  • Prozesstemperatur: -70 bis +150°C
  • Prozessdruck bis zu 250 bar
  • Nennweite: DN 15 bis DN 50, 3/8 bis 2 Zoll
  • Zulassungen: SIL2 (SIL 3), ATEX, etc.
  • Hochtemperaturausführung bis 450°C
  • Tieftemperaturausführung mindestens -196°C
  • 2-Leiter, 4…20 mA, HART®
  • Flansch: DN15…400 / 1/2″…16″, max. PN160 / ASME 1500 lb
  • Hohe Genauigkeit,
    • ±0,75 % des Messwerts (Flüssigkeit)
    • ±1,0 % des Messwerts (Gas, Dampf)
  • SSP erfasst Wirbel im niedrigen Strömungsbereich präzise und sorgt für eine hervorragende Strömungmessstabilität
  • Genauigkeit ± 0,25 %
  • Leitfähigkeit >1μS/cm
  • Auskleidung (Liner Material): PTFE, PU, Kautschuk (Weich/Hart)
  • Grösse: DN 25 bis DN 100
  • Elektrodenhaftungserkennung, Sensor-Leerprüfung
  • Für allgemeine Prozesse vor allem für Wasser sowie korrosive und abrasive Flüssigkeiten
  • Explosionsschutz nach IECEx, ATEX, etc.
  • Hohe Genauigkeit ± 0,15 %, Standard ± 0,3%
  • Leitfähigkeit >1μS/cm
  • Auskleidung (Liner Material): Keramik, PFA
  • Grösse: DN 2.5 bis DN 500
  • Strömungsgeräusch- und Leitfähigkeitsdiagnose
  • Elektrodenhaftungserkennung, Sensor-Leerprüfung
  • Ideal für Prozesse, die viele stark korrosive und abrasive Flüssigkeiten verarbeiten
  • Explosionsschutz nach IECEx, ATEX, etc.
  • Misst den Durchfluss in Prozessen mit grossem Durchmesser
  • Genauigkeit ± 0,35 %
  • Auskleidung (Liner Material): PTFE, PU, Kautschuk (Weich/Hart)
  • Grösse: DN 25 bis DN 1800
  • Elektrodenhaftungserkennung, Sensor-Leerprüfung
  • Für allgemeine Prozesse vor allem für Wasser sowie korrosive und abrasive Flüssigkeiten
  • Explosionsschutz nach IECEx, ATEX, etc.
  • Massedurchflussmessung:
  • Als Wirkdruckgeber werden Messblenden, Düsen oder Venturirohre unterstützt.
  • Das HART-7-Protokoll unterstützt auch Staudrucksonden und V-Konus-Messgeräte.
  • Die Genauigkeit beträgt ±1,0 % v. M. des Massedurchflusses
  • Voll kompensierte Massedurchflusswerte
  • Massedurchflussmesser mit ±1,0 % Genauigkeit
  • Puls/Kontaktausgang
  • 4500 psi maximaler Betriebsdruck
  • TÜV-Zertifizierung SIL 2/SIL 3
  • Direkte Massedurchflussmessung von Luft und Gasen.
  • Druck- oder Temperaturausgleich kompensiert
  • Hohe Turndown-Rate von 100:1.
  • Hervorragende Low-Flow-Empfindlichkeit.
  • Geringer Druckverlust.
  • Kalibrierung mit ISO 17025 und NIST-Nachweis.
  • Prozesstemperatur bis zu +200 °C.
  • Prozessdruck bis 103 bar, je nach Prozessanschlüssen.
  • ATEX / IEC Zulassungen
  • Geeignet für SIL1- und SIL2
  • Einfacher Abgleich vor Ort – Werksabgleich auf Anfrage möglich.
  • Prozessbedingungen bis zu +450 °C und 414 bar.
  • Ermittlung von variablem Durchfluss oder Durchfluss/Kein Durchfluss für Gase und Flüssigkeiten.
  • Hervorragende „Low Flow“-Empfindlichkeit.
  • Automatischer Temperaturausgleich für wiederholbaren
  • Alarm unter unterschiedlichen Prozesstemperaturen.
  • Dauerdiagnose zur Ermittlung von Sensorstörungen.
  • Prozessdruck bis 103 bar, je nach Prozessanschlüssen.
  • ATEX / IEC Zulassungen
  • Geeignet für SIL1- und SIL2
  • Geringerer Druckverlust dadurch geringere Energieverluste
  • Einfacherer Einbau, kein Trennen der Rohrleitung notwendig
  • Geringeres Gewicht auch bei großen Durchmessern
  • Sehr hohe Genauigkeit (deltaflow ab 0,4%)
  • Sehr hohe Messdynamik, je nach Anwendung bis 1:30
  • Höhere Unempfindlichkeit gegen Verschmutzung und Kondensate
  • Geringe Anschaffungskosten auch bei großen Durchmessern
  • Bewährte Grundlagen. Die Durchflussmessung erfolgt mit der deltaflow Staudrucksonde nach denselben Grundlagen wie bei den klassischen Primärelementen (Blende, Venturi, Düse), die Einbindung in Messwertrechner oder in PLS funktioniert also
  • integrierte Wärmemengenmessung, 1,2 und 4 Kanal
  • Rohrgrössen DN10…DN6000 (DN25…DN500 für Gase)
  • Berührungsfreie Montage(clamp on)
  • Messbereich: -30…30 m/s
  • Messgrössen: Durchfluss, Fliessgeschwindigkeit, Wärmeleistung
  • Eingänge: 2 x PT100, 2 x 4..20 mA
  • Ausgänge: 1 x Relais, 2 x 4…20 mA, 2 x Digital
  • Schnittstelle: RS232, RS485, Modbus, M-Bus
  • Schnittstelle: USB
  • Medium: Flüssigkeiten
  • Temperatur: -70…150°C, optional -50…380°C
  • 4-20 mA Ausgangssignal kombiniert mit lokaler Anzeige Wirtschaftliche Alternative gegenüber teureren Durchflußmeßgeräten
  • Einsatz in den gleichen Leitungsabschnitten wie andere Eletta
  • Strömungswächter • Mißt mit +/- 5% Genauigkeit • Es können Flüssigkeiten und Gase überwacht werden